Neuer Vorstand • OB Wahl

Flensburg, 13.05.2022
PRESSEMITTEILUNG

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Flensburg wählen neue Kreisvorsitzende und stellen Simone Lange als Kandidatin zur Oberbürgermeister*innen-Wahl auf

Bei der Kreismitgliederversammlung des Kreisverbands Flensburg von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN am Donnerstag, dem 12. Mai 2022, hat der Kreisverband wichtige personelle Entscheidungen getroffen.

Nach zehn Jahren engagierter Vorstandsarbeit stellte die bisherige Vorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Flensburg, Benita von Brackel-Schmidt, ihr Amt zur Verfügung: 

„Alles hat seine Zeit. Mit einem lachenden und weinenden Auge übergebe ich jetzt die Arbeit an unseren Grünen Zielen in neue Hände!“ 

Den neuen Kreisvorstand führen nun Annabell Pescher und Leon Bossen. Annabell Pescher, die zuvor als Direktkandidatin zur Landtagswahl einen erfolgreichen Wahlkampf geführt hatte, wurde neu gewählt, während Leon Bossen wiedergewählt wurde. Die beiden neuen Kreisvorsitzenden kommentieren:

„Erst einmal gilt unser größter Dank Benita, die als bisherige Kreisvorsitzende jahrelang diesen Kreisverband geprägt hat. Sie hat echt Großartiges geleistet.
Wir bedanken uns bei den Mitgliedern für das Vertrauen und freuen uns nun, gemeinsam diesem Kreisverband vorzusitzen. Wir haben klar gemacht: Bei der Kommunalwahl 2023 spielen wir auf Sieg. Und wir werden alles dafür geben, dann stärkste Partei in Flensburg zu sein.“

Im weiteren Vorstand sitzen nun Sven Gebhardt als Schatzmeister, Ellen Kittel, Louisa Fries, Tobias Lentz und Nora Fuhrmann (alle wiedergewählt) sowie Marc Jöns (neu gewählt) als weitere Vorstandsmitglieder.

Außerdem ist die Kreismitgliederversammlung dem Vorschlag der Findungskommission zur Oberbürgermeister*innen-Wahl 2022 gefolgt und hat Simone Lange als gemeinsame Kandidatin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und SPD mit aufgestellt. Bei 44 gültigen Stimmen stimmten 41 für Simone Lange, 2 enthielten sich und eine Person stimmte dagegen.

Die beiden Kreisvorsitzenden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Annabell Pescher und Leon Bossen, kommentieren die Aufstellung wie folgt:

„Mit Simone Lange haben wir eine Kandidatin, mit der wir bisher als Partei und Fraktion eine echt gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit hatten. Wir freuen uns, dass Simone mit einem starken Programm antritt und für konsequenten Klimaschutz, eine inklusive und suffiziente Stadt und die Mobilitätswende kämpfen wird. Simone ist gemeinsame Kandidatin von uns Grünen und der SPD, und wir werden alles dafür geben, dass sie auch für die nächsten Jahre unsere Oberbürgermeisterin bleibt. Das eindeutige Votum der Mitglieder hat gezeigt: Unsere Partei steht ganz klar hinter Simone als Kandidatin.“

Verwandte Artikel