„Cross Border Innovation – Stand und Perspektiven“ 

Montag, 14. Juni 2021, 17:00 UhrBis 01.06.2021 18:30 Uhr

Digitalen Fachgespräch

Innovationen und die damit verbundenen Gründungen sind ein wesentlicher Bestandteil für gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklungen. Doch wie ist die Situation in unserer grenznahen Region? Machen Innovationen vor Staatsgrenzen Halt? Staatsgrenzen sollten für Innovationen kein Hindernis darstellen, sie sollten vielmehr als Treiber eines europäischen Zusammenhalts erkannt werden. Welche Möglichkeiten gibt es grenzüberschreitende Innovationen zu fördern und die Akteur*innen noch besser zu vernetzen? Wo stehen wir und wo wollen wir hin? 

Zu diesen Fragen wollen wir uns gerne mit Dir austauschen. Wir wollen an ein Paper der Hochschule Flensburg anknüpfen, das die aktuelle Situation und die Bedarfe der Cross-Border-Innovations hervorragend aufzeigt. Das Paper ist dieser Einladung angehängt. Nach der Vorstellung dieses Papers „Grenzübergreifende Zusammenarbeit: Formate, Events, Erfahrungen und Potentiale in unserer deutsch-dänischen Grenzregion“ durch Stefanie Jordt erfolgt eine moderierter Austausch mit den Teilnehmenden.

Die Moderation übernimmt Marlene Langholz-Kaiser.

Folgende Diskussionsteilnehmer*innen konnten wir bereits gewinnen:

• Dr. Kirsten Mikkelsen/ Universität Flensburg • Stephan Kleinschmidt/ Stadt Flensburg / Kommune Sønderborg

• Ken Holm Thomsen/ Syddansk Universitet Sønderborg • Peter Hansen/ Regionskontor Sønderjylland – Schleswig

Bitte melde Dich bei Bini Schlamann (bini.schlamann@joschka-knuth.de) an.

Rasmus Andresen (MdEP) und Joschka Knuth (MdL)

210427 Cross border ideas – VentureWaerft

Diesen Termin als iCal-Datei herunterladen